Meine Philosophie

Das Unterrichten bereitet mir viel Freude. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Kinder handelt, die gerade angefangen haben die ersten Töne kennen zu lernen, die schon kompliziertere mehrstimmige Tonfolgen auf die Gitarre übertragen oder die an bestimmten Anschlagstechniken arbeiten. Meine Intention ist es, dass sich meine Schüler weiterentwickeln, unabhängig von ihrem Leistungsniveau. Gerade beim Gitarrespielen ergeben sich dann viele unterschiedliche Möglichkeiten, sei es beim Spielen klassischer Musik, beim Flamenco, in der Rockmusik oder als Begleitinstrument beim Singen und zusammen mit anderen Instrumenten.

Der Unterricht findet zu Beginn immer alleine statt. Nur so kann ich optimal auf Lerntempo und Interesse jedes einzelnen Schülers eingehen. Gitarrenunterricht zu zweit, zu dritt oder zu viert biete ich für Fortgeschrittene zusätzlich zum Einzelunterricht an. Voraussetzung dafür ist aber immer, dass die Schüler altersmäßig und technisch auf dem selben Stand sind.

Wie viel kostet der Unterricht?

Die Unterrichtspreise setzen sich folgendermaßen zusammen:
Einzelunterricht 45 min | monatlich 130€
Einzelunterricht 30 min | monatlich 90€
Der Gitarrenunterricht findet einmal pro Woche statt, außer in den Schulferien
und an Feiertagen. Jährlich sind 12 Monatsbeiträge zu entrichten.

Wo findet der Unterricht statt?
Der Gitarrenunterricht findet in der Zehentbauernstrasse und in der Spixstrasse in München Obergiesing (U-Bahnhaltestelle Silberhornstrasse) so wie bei mir zu Hause in München Untergiesing (zwischen den U-Bahnhaltestellen Kolumbusplatz und Candidplatz) statt.
:

Unterricht für Anfänger

Von Beginn an lernen meine Schüler nach Noten zu spielen, trainieren ihr Rhythmusgefühl und die Koordinationfähigkeit. In der Regel geschieht das ohne es zu merken. Das Erlernen einer guten Technik ist mir wichtig und dabei achte ich als Gitarrenlehrer sehr auf Details. Vorkenntnisse wie Lesen und Schreiben sind nicht erforderlich. Meine jüngsten Schüler sind 4 Jahre alt. Am Anfang ist es bei den Kleinen von Vorteil, wenn die Mama oder der Papa mit dabei sind. Zusammen fällt das Üben auch zu Hause häufig viel leichter. Der Unterricht findet alleine, also nicht in Gruppen statt. So kann ich meinen Schülern eine individuelle Förderung gewährleisten.
>

Unterricht für Fortgeschrittene

Das Unterrichtsangebot für Fortgeschrittene richtet sich in der Regel nach den Interessen der Schüler. Das Repertoire versuche ich trotzdem so auszuwählen, dass meine Schüler gefordert sind und sich mit jedem neuen Stück weiterentwickeln, ohne dass sie dabei überfordert sind. Zusätzlich zum Einzelunterricht biete ich für Fortgeschrittene den Unterricht in Gruppen an. Wir besprechen Grundkenntnisse in Gehörbildung und Harmonielehre. Die Schüler dürfen ausprobieren, eigene Stücke zu komponieren, die wir dann besprechen. Hier arbeiten wir mit dem Programm musescore. Das ist kostenlos im Internet erhältlich.
Die Vorbereitung auf ein Musikstudium oder auf Wettbewerbe wie zum Beispiel Jugend musiziert erfordert viel Zeit, aber macht immer viel Spaß.

Begabtenförderung

Der Gitarrenunterricht mit Kindern, die überdurchschnittlich begabt oder hochbegabt sind, erfordert Kreativität, längere Vorbereitungszeiten und manchmal auch die ein oder andere zusätzliche Unterrichtseinheit. Gelegenheiten bereits sehr früh und immer wieder vor Publikum zu spielen liefern Sicherheit und Souveränität. Um meine Schüler bestmöglich fördern zu können, heißt es auch für mich, nie aufhören zu lernen, mich ständig fortzubilden und mich mit anderen Musikern auszutauschen. Auch nach meinem Studium habe ich den Unterricht namhafter Instrumentallehrer im In- und Ausland besucht, deren Methodik kennengelernt und wichtige Erfahrungen gesammelt. Ich stehe mit Musikern und Dozenten an mehreren Hochschulen im In- und Ausland in regelmäßigem Kontakt.